Zubehör

Zum Fliegen benötigt man an sich nur den Drachen, Leinen und Schlaufen. Hunderterlei Zubehör wird natürlich angeboten und Einiges stellt sich mit der Zeit nicht nur als 'nice to have' heraus. Hier mal eine Auswahl der Dinge, die sich nach und nach - wenn der Virus Dich wirklich gepackt hat - sozusagen von selbst anschaffen.

Foto HQ
Schlaufen
Ringwinder sind zum Tricksen ungeeignet. Verschiedene Schlaufen, wie einfache oder gepolsterte Flugschlaufen oder Fingerstraps sind empfehlenswert. Sehr praktisch sind Fingerstraps, wobei man häufig einfache Flugschlaufen auch zu Fingerstraps umfunktionieren kann. Ob man mit härteren oder weicheren Exemplaren zurecht kommt muss man testen.



Flugleinen
Trickflug geeignete Leinen sind besonders steif und dehnungsarm. Sie sind i. d. R. geflochten und bestehen aus der Kunstfaser Dyneema. Flugleinen sollten neben den oben genannten Eigenschaften auch eine glatte Oberfläche besitzen. Die Hersteller bieten natürlich unterschiedliche Qualitäten an. Etwas mehr Geld auszugeben lohnt sich durchaus. Die wesentlichen Punkte Reißfestigkeit und Dehnungsarmut bestimmen den Preis.
Leinen erhält man in vorgefertigten Längen auf einem Winder oder zum Selbstzuschnitt auf der Rolle. Rollenware bietet den Vorteil, seinen Bedürfnissen entsprechend seine Flugleinenlänge selbst abzulängen.

Foto HQ: Kitebag
Foto Prism: Speedbag
Drachentaschen
Auch Taschen werden in den unteschiedlichsten Varianten angeboten. Ob Sack oder stabstabilisiert, praktisch sind sie in jedem Fall alle. In weiche größere Taschen paßt sehr viel hinein. Sie sind meist recht gut verschlossen, so dass kein Strandsand eindringen kann. Rolltaschen sind dagegen offen und Schmutz kann leichter eindringen. Der Vorteil ist, dass man zum einen zur Ordnung aufgerufen wird, denn man kann nichts einfach in die Tasche werfen und sie haben einen angenehmen Tragekomfort.





  Tricks     Drachen     Zubehör     Galerie     Info/Links     Flugreviere